Brandenburgische Bach-Gesellschaft e.V.

Eingetragen im Vereinsregister Potsdam unter der Nummer VR 7082 P.
Vom Finanzamt Potsdam am 27. November 2009 als gemeinnützig anerkannt.

 

Präsidentin der Brandenburgischen Bach-Gesellschaft

Die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Barbara Schneider-Kempf, ist seit acht Jahren Präsidentin der Brandenburgischen Bach-Gesellschaft. Ihr Haus, die Staatsbibliothek zu Berlin, bewahrt und pflegt achtzig Prozent der Handschriften Johann Sebastian Bachs.

Schneider-Kempf, die im Beirat des Goethe-Instituts sitzt und den Vorsitz des Beirats der Deutschen Nationalbibliothek innehat, gehört zu den Gründungsmitgliedern der Bach-Gesellschaft. „Die Handschriften Bachs als nationales Kulturgut zu pflegen und sie der musikwissenschaftlichen Forschung zur Verfügung zu stellen ist die eine Seite der Pflege des Andenkens an Bach, die der Staatsbibliothek zu Berlin“, betont Frau Schneider-Kempf. „Die andere Seite, der ich mich nun ebenfalls widmen möchte, ist es Bach, also seine Musik und sein Leben, lebendig zu erhalten und vermitteln zu helfen.“


Präsidium
Barbara Schneider-Kempf (Präsidentin)

Björn O. Wiede (Vizepräsident)

RA Henning Bruder (Justitiar)

Prof. Jürgen Hinz (Schatzmeister)

Interessenten für eine Mitgliedschaft (Jahresbeitrag 50,- €) melden sich bitte unter info@bachtage.de.


Spenden
Für Spenden bis 200,- € genügt die Vorlage der Einzahlungsquittung als Beleg.
Für andere Beträge benötigen wir Ihre Anschrift, um eine Spendenbescheinigung auszustellen.

Spendenkonto: 350 302 65 75
Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse
BLZ: 160 500 00
IBAN: DE 63160500003503026575

Geschäftsstelle:
Brandenburgische Bach-Gesellschaft e.V.
Burgstraße 32, D-14467 Potsdam
Telefon: +49 (0)331 2370 473
eMail: info@bachtage.de